Burton Münch & Partner


Warum billige Übersetzungen Sie teuer zu stehen kommen

Wenn Ihr Kunde immer nur eins will – den niedrigsten Preis – hat er es eigentlich nicht besser verdient. Wenn Sie ihn trotzdem vor Schlimmerem bewahren wollen, Ihnen aber die Worte fehlen, hier ein paar schlagende Argumente. Was ist eine gute Übersetzung? Ein Text, der sich so liest, als wäre er ein Originaltext. Nur so ist gewährleistet, dass er seine Aufgabe erfüllt – nämlich zu vermitteln, was er vermitteln soll, und seine Leser anzusprechen. Damit aus einer Übersetzung ein guter Text wird, ist mehr gefordert als das Nachschlagen von Wörtern. Man muss wissen, mit welchen Mitteln man in einer anderen Sprache arbeitet, was man sagt und an welcher Stelle man es sagt. Kurz: Man muss texten können. Ein Anspruch, den allzu viele Übersetzer gar nicht erst an sich stellen. Geschweige denn erfüllen. Entsprechend billig können sie ihre Leistungen anbieten. Denn dass sich eine Ansammlung von nachgeschlagenen Wörtern schneller und leichter herstellen lässt als ein überzeugender Text, liegt auf der Hand. Was den Auftraggebern dann als Produkt geliefert wird, kann bestenfalls als Informationsgrundlage dienen – und oftmals nicht einmal dazu, denn wer nicht schreiben kann, kann sich auch nicht verständlich ausdrücken. Und wer vor lauter Wörtern keinen Text sieht, macht notgedrungen Fehler. Für den Auftraggeber kann es sehr teuer werden, wenn eine mittelmäßig übersetzte Anzeige oder Broschüre gutgläubig geschaltet oder publiziert wird. Aber auch wenn Defizite rechtzeitig erkannt werden, ist der Schaden groß: Eine solche Übersetzung ist ohne weitere, intensive Bearbeitung eben nicht zu gebrauchen. Und kostet damit nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld. Viel mehr, als das erfreulich günstige Angebot des Übersetzers aus den Gelben Seiten zunächst vermuten ließ. Geld, das man sinnvoller investieren kann: in eine Übersetzung nämlich, die von vornherein mit texterischem Anspruch geschrieben und nach Absprache mit marktspezifischen Attributen ‚aufgeladen’ wird.

Ich will alles, aber günstig.

Im Grunde genommen wollen Sie doch nur eines: einen Text, der auf allen Ebenen – informatorisch, assoziativ, emotional, appellativ – genauso gut funktioniert wie der Ausgangstext. Das kann doch nicht so schwierig sein? Ist es aber! Dazu ist nämlich ein Umsetzungsvermögen gefragt, das weit über die Kenntnis von Wörtern hinausgeht, das Text- und Kulturkonventionen bewusst einbezieht. Aber auch wo es um reine Information geht, kann es schwierig werden: Inhalte, die in einer Sprache die informatorische Mindestanforderung darstellen, können in einer anderen grenzenlose Langeweile auslösen oder sogar unsympathisch wirken. Hier kommt es darauf an, im vorgegebenen konzeptuellen und strategischen Rahmen eine Umsetzung zu finden, die ebenso stark ist wie das Original und trotz verschobener Erwartungsmuster unter dem Strich die gleiche Wirkung hat: das Produkt zu verkaufen. Dazu braucht man intime Kenntnis der betreffenden Kulturkreise sowie der anvisierten Zielgruppe, übersetzerische und texterische Erfahrung und die Bereitschaft, dem Produkt genügend Zeit zu widmen.
Darüber hinaus empfiehlt es sich, die Werbung der Konkurrenz auszuwerten – schließlich will man zwar produktkonform, aber vor allem eigenständig auftreten. Aus all diesen Gründen nennen wir das, was wir anbieten, normalerweise »Textadaption« oder »adaptive Übersetzung«. Wenn Sie bislang also gehört haben, dass Burton, Münch & Partner World Wide Writers (1) gut und (2) teuer sind, sollten Sie sich selbst davon überzeugen, dass (1) auch auf den zweiten und (2) nur auf den ersten Blick stimmt.



Burton • Münch & Partner World Wide Writers

Internationale Adaption für Werbung & Kommunikation
Graf-Recke-Straße 73
D-40239 Düsseldorf
Telefon: +49 211 666198
Telefax: +49 211 666129
E-Mail: mail@BMPwriters.com
Web: http://www.BMPwriters.com

huhu Mail an BMPwriters.com